jump to navigation

03/16/2009

Posted by Benji in 1.
trackback

Es ist Montag der 16. März. Wir haben genau 14:00 Uhr und ich sitze in einem kleinen Zimmerchen im ersten Stock meiner Schule. Meine Mitschüler haben gerde ABU – Allgemeinbildung.
Der 16. das heisst genau eine Woche nach dem 9. das heisst, ich habe am 9. um 2-3 Minuten gebeten von der heutigen Stunde. Welche ich auch bekommen habe.

Der Lehrer hat die Namen runtergelesen und schliesslich vom Hochdeutschen in die Mundartsprache gewechselt, und meinte ich hätte ihn um ein paar Minuten gebeten in einer Persönlichen Angelegenheit die ich vor der Klasse erklären würde.

Ich stand dann da vorne, vor der ganzen Klasse, alle sahen mich komisch an und .. ich hatte keine Ahnung wie ich anfangen sollte.

Diese Offenbarung hab ich sicher schon 100 Mal in meinem Kopf durchgespielt… und doch war einfach nur Sprachlosigkeit und leere da.

Ich hab dann einfach irgendwie begonnen, meinte ich würde das auch in Mundart weitergeben und dass ich denke, dass es doch irgendwie auch ein bisschen zu Allgemeinbildung gehrt…
Ich hab dann also offengelegt, dass ich transsexuell bin, angefangen hatte ich mit einigen der Sprüche und habe auch erklärt, dass diese Sprüche eher Komplimente sind als irgend etwas anderes.

Ich hab keine Ahnung, was die Schüler so gedacht haben, aber der Allgemeinbildungs-Lehrer Herr F. begann ne kleine Fragerunde, und wirklich diverse Schüler haben sich gemeldet und Fragen gestellt, manche leichter zu beantworten als andere.
Am Schluss kam sogar ein kleiner Applaus… ob das nun wegen dem Lehrer so war oder nicht – es ist doch eigentlich egal. Es ist draussen und ich muss mich nicht mehr verstellen in der Schule – ich denke das ist keine schlechte Errungenschaft für heute.

Nach der Schule muss ich gleich nach Luzern, weil dort der zweite Teil der Theorie ansteht – und wenn ich ja dort alle 3 Teile davon besuche, dann hab ich 7 Fahrstunden umsonst – das erscheint mir ne gute Sache.

Advertisements

Kommentare»

1. Astrid - 03/17/2009

Hi Andy,
wie mutig von dir! Alle Achtung! Gut gemacht. Jetzt hast du wieder einen Schritt geschafft, auf dem Weg zu deinem Ziel.

Liebe Grüße,
Astrid

2. matthiao - 03/17/2009

Wow! Herzlichen Glückwunsch für den Mut! Weiter so!

Liebe Grüße aus Berlin,
Matthias


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: